Anbau- oder Schrankwand im Wohnzimmer

Schrankwand Ein allseits beliebtes Möbelstück in vielen Wohnzimmern ist die sogenannte Anbauwand oder auch Schrankwand genannt. Allerdings hat das Design der Anbauwand sich mittlerweile grundlegend geändert. Waren in den 70ern Schrankwände entweder sehr massig oder quietschbunt, sind sie jetzt eher dezent.

Moderne Schrankwände sind offen und bestechen meist durch ihr klares Design. Auch füllen sie in aller Regel nicht mehr eine komplette Wand aus, sondern spielen mit der Abwechslung zwischen Schrankelementen und Wand. Das bedeutet eine Schrankwand ist nicht mehr durchgängig gleich hoch. Verschiedene Höhen bieten Abwechslung und sorgen dafür, dass der Raum nicht von einer wuchtigen Anbauwand beinahe verschlungen wird.

Anbauwand ein Funktionsmöbel

Ausgeklügelte Designs sorgen dafür, dass auf geringem Stellplatz möglichst viel Stauraum geschaffen wird und so gibt es Schrankwände die mit den ursprünglichen Modellen von damals nicht mehr viel gemeinsam haben. Die Kombination aus Schrankbereichen mit geschlossenem Korpus, Vitrineneinsätzen und offenen Regalen machen moderne Schrankwände zu einem Multifunktionsmöbel. Hier findet alles seinen Platz, ob nun Fernseher, Stereoanlage, Bücher oder Dekoartikel.

Schrankwände gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Materialzusammenstellungen. So finden sich Modelle, die komplett aus massivem Holz bestehen oder aber preisgünstigere Varianten aus Furnier. Die Gestaltung aktueller Schrankwände reicht von traditionellen Designs bis hin zu sehr modernen Stücken, die auch meist farblich und in Hochglanzoptik gestaltet sind.

Aufgrund der Vielzahl verfügbarer Modelle ist es einfach, auch eine Schrankwand zu finden, die in das eigene Wohnzimmer passt. Wer keine Anbauwand von der Stange möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, sich bei einer Möbeltischlerei ein absolutes Unikat nach eigenen Wünschen anfertigen zu lassen.