Low- und Sideboards finden immer Platz

Sideboard Wer ein Wohnzimmer mit Schräge hat, ist oft sehr genervt. Normale Schrankwände können nicht gestellt werden, da man hier meist nur 1,20 Meter Stellhöhe zur Verfügung hat. Zwar wirken Zimmer mit Schrägen sehr gemütlich, doch die Auswahl der richtigen Möbel bringt viele zur Verzweiflung.

Ein optimales Möbel für ein solches Einrichtungsproblem sind Lowboards, auch Sideboards genannt. Im Gegensatz zu Highboards handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um niedrige Kommoden. Sie passen perfekt unter die Schräge und schaffen Stauraum.


Lowboards mit viel Stauraum

Lowboards sehen zwar in der Regel sehr zierlich aus, doch haben sie einen geräumigen Innenraum. Die kleinsten Modelle haben zwei Türen. Allerdings finden sich auch Sideboard Modelle, die deutlich größer ausfallen. So gibt es durchaus Ausführungen, die vier oder aber auch 6 Türen aufweisen. Je nachdem wie viel Platz man zur Verfügung hat und wie viel Stauraum benötigt wird, kann man dann ein entsprechend großes Lowboard erwerben.

Doch eignen sich Lowboards nicht nur zum Platzieren unter einer Dachschräge. Auch an einer normal hohen Wand wirken Lowboards in Kombination mit passenden Hängeregalen, Hängeschränken oder Seitenschränke sehr attraktiv.

Häufig werden Sideboards auch als Alternative zu einem Fernseh – Möbel eingesetzt. Entscheidet man sich für ein langes Lowboard findet nämlich auch ein großer Flachbildschirm darauf ausreichend Platz. Aber auch als Platz für die Stereoanlage oder für die DVD- und CD-Sammlung eignen sich Lowboards ganz hervorragend.

Unterschiedlicher Geschmack - Unterschiedlicher Design

Verschiedenste Designs im Bereich der Sideboards eröffnen dem Kunden unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Von traditionell bis zu modern, von dezent bis auffällig bunt, ist mittlerweile alles erhältlich. Je nach Geschmack kann sich ein Lowboard nahtlos in die übrige Einrichtung einfügen oder aber als Blickfang fungieren.