Loungemöbel kommen jetzt ins Wohnzimmer

Loungemöbel Immer beliebter werden die sogenannten Loungemöbel. Was man vor einiger Zeit nur im Außenbereich oder in den Lobbys großer Hotels sah, hält nun auch Einzug in die Wohnzimmer. Doch was darf man sich überhaupt unter dem Begriff „Loungemöbel“ vorstellen?


Nun Loungemöbel sind überdimensionale Polstermöbel. Sie laden zum Wohlfühlen, Verweilen und Entspannen ein. Waren Loungemöbel für den Außenbereich aus einem Kunststoff gefertigt, der optisch an Rattanmöbel erinnert., sind die Loungemöbel für Innen in vielen unterschiedlichen Arten und Varianten zu haben.

Wohnzimmer in eine Lounge verwandeln

Wer bei sich zuhause gerne Loungemöbel stellen möchte, sollte jedoch beachten, dass das Wohnzimmer geräumig genug für dieses Vorhaben ist. Da die Möbel an sich sehr großzügig gestaltet sind, wirkt auch ein großes Zimmer schnell überfüllt und beengt. Dennoch, wenn genügend Raum vorhanden ist, steht dem besonderen Wohnerlebnis mit Möbeln im Loungestil nichts im Wege.

Großzügige, helle Räume mit hohen Fenstern bieten die ideale Kulisse für diese Möbelart. Aber auch mediterran angehauchte Wohnzimmer sind ein guter Rahmen für Loungemöbel. Zu beachten bleibt dann höchstens, dass der Stil und die Machart der Loungemöbel zu dem restlichen Mobiliar passt.

Die Formen dieser Polstermöbelart sind klar definiert. Von eckigen „Polsterinseln“, die in einen klaren und geraden Rahmen eingefasst sind, bis hin zu runden Loungesesseln, die zum Einkuscheln einladen, reicht die Produktpalette. Die farbliche Gestaltung unterstreicht meist noch die Geradlinigkeit dieser Möbel. Häufig findet man hier klare neutrale Farben wie Schwarz oder Weiß. Oftmals wird auch mit Kontrastfarben gespielt, so finden sich beispielsweise dezente farbige Akzente wieder, beispielsweise in einem kräftigen Rot.

Da aber Loungemöbel auch gerne im mediterranen Stil kombiniert werden, finden sich vermehrt auch Modelle in zarten Beige- oder Brauntönen.