Ledermöbel sind immer im Trend

Ledermöbel Auf der Suche nach exklusiven und auserlesenen Sitzgelegenheiten für den Wohnbereich, stolpert man früher oder später sicher über den Bereich der Ledermöbel. Wohl kaum ein anderes Sitzmöbel, wie beispielsweise ein luxuriöser Ledersessel, strahlt so viel Exklusivität aus.

Wer nun aber den Kopf schüttelt, weil er meint Ledermöbel müssen immer dunkelbraun, langweilig und irgendwie antiquiert wirken – der irrt. Denn immer neuere und modernere Techniken bezüglich der Oberflächenbehandlung von Leder erzeugen auch eine immer natürlich wirkendere Optik. So sehen Ledermöbel nicht unbedingt immer wie lackiert aus, wie das die meisten wohl von schweren Ledersesseln kennen. Neuere Behandlungsmethoden wirken eher wie eine Lasur und das Lederpolster wirkt damit nicht mehr wie auf Hochglanz poliert.

Natürlichkeit und Extravaganz in einem

Ob nun wie lasiert oder wie lackiert. Ledermöbel bestechen durch ihre Natürlichkeit, ihren unverwechselbaren Charme und ihre Vielfältigkeit. Ganz gleich ob man sich für den traditionellen Stil, der meist gekennzeichnet ist durch Verwendung von einem dunklen Leder in Kombination mit einer Rahmenkonstruktion aus massivem Holz, oder aber die moderne Richtung entscheidet.

Auf diesem Sektor findet man häufig auch helles Leder, aber auch braun oder schwarz sind hier zu finden. Die Linienführung bei den modernen Ledermöbeln ist aber wesentlich klarer. Hier wird in der Regel ganz auf Holz verzichtet. Stattdessen wird das Naturmaterial Leder mit kühlem Metall kombiniert. Gegensätze, die im Zusammenspiel besonders reizvoll und edel wirken.

Verschiedene Lederarten sorgen für eine große Auswahl. So gibt es beispielsweise Möbel mit Nappaleder, Schrumpfleder, Blankleder oder Spaltleder. Egal für welche Lederart man sich entscheidet, Ledermöbel werden im Laufe der Jahre immer schöner. Denn die tägliche Benutzung hinterlässt Spuren und macht das Möbel zu einem aparten „Geschichtenerzähler „.