Hängeregale nicht nur für Sammler

Hängeregale Jeder der gerne sammelt, kennt das Problem des akuten Platzmangels. Denn nicht jeder hat einen Hobbyraum oder einen Keller, in dem man seiner Sammelleidenschaft ungestört fröhnen kann. Natürlich möchte auch nicht jeder unbedingt seine Objekte der Begierde in den Keller verbannen.

Gerade dann, wenn es sich beispielsweis um Bücher oder CDs handelt, denn die würde man doch eigentlich viel lieber im Wohnzimmer ordentlich unterbringen und präsentieren. Doch die Frage bleibt, wohin mit der großen Sammlung?


Das CD Regal und das Bücherregal sind restlos überfüllt. Eine gute Alternative oder der Retter in der Not sind in diesem Fall Hängeregale. Hängeregale schaffen Platz auf kleinstem Raum und sehen dabei immer gut aus. Sie sind in der Regel recht vielseitig, denn es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen.

Keine Probleme mit hängende Regale

Kein Problem also, wenn man beispielsweise eine Wohnzimmereinrichtung im Kolonialstil hat. Dunkle Hängeregale fügen sich perfekt ins Bild ein ohne störend zu wirken. Auch wer modern in schwarz oder weiß eingerichtet ist, findet leicht ein farblich passendes Hängeregal.

Die Gestaltung der einzelnen Modelle ist in der Regel recht schlicht. Denn hier geht die Möbelindustrie davon aus, dass es selten bei einem Hängeregal bleibt. Zudem hat die Schlichtheit auch noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn egal ob der bisherige Einrichtungsstil klassisch oder modern ist, ein dezentes Hängeregal passt zu jedem Stil.

Die Ordnungshüter sind nicht nur extrem anpassungsfähig, nein, auch der kleine Preis lässt den Geldbeutel strahlen. So fällt es auch nicht ganz so schwer, statt einem Hängeregal gleich zwei oder drei zu kaufen. Nun fehlt nur noch ein bisschen Fantasie beim Anbringen an der Wohnzimmerwand, denn wer sagt das Regale immer nebeneinander hängen müssen?